Post aus Österreich

Mai 13, 2015

Bei beruflichen Schreiben aus Österreich weiß ich oft nicht, ob Ironie im Spiel ist. Mich erreichte ein Schreiben von Richterin K vom Bezirksgericht Wels, Republik Österreich, in dem sie ausführt:

„Das Gericht beehrt sich, zum oben angeführten Ersuchen den Zustellschein zu übersenden, aus dem ersichtlich ist, dass das Zustellstück zugestellt worden ist. Das Gericht benützt diesen Anlass, die Versicherung seiner vorzüglichen Hochachtung auszusprechen.“

Ich schub­la­di­sie­re das mal.